Neuromuskuläre Entspannung, Ayurvedamassagen und mehr....
Praxis für Gesundheitspflege

Neuromuskuläre Entspannung

Neuromuskuläre Entspannung

Als Impulsspezialistin setze ich einen sanften manuellen Impuls an einer bestimmten Stelle des Körpers, der nach meiner Erfahrung über das Vegetative Nervensystem aufgenommen und im Gehirn verarbeitet wird.

So durfte ich immer erleben, dass die natürliche Ausrichtung des Körpers und somit die Gesundheit gefördert wurde.

Warum empfehle ich Ihnen diesen Entspannungs-Impuls ?

Da ich keine Symptome behandle und Krankheitsbilder nenne, können Sie meine Gründe unter „Meine Biographie“ lesen, wie sehr es sich lohnte, nicht aufzugeben und, die der Vitametik®-Anwendung sehr ähnlich ist, für mich vor Jahren zu entdecken. Wie sehr ich von dieser Methode überzeugt bin, spiegelt sich darin, dass ich selbst seit 2008 als Impulsspezialistin in eigener Praxis gearbeitet habe und es immer noch gerne mache.

Für wen ist die Neuromuskuläre Entspannung?

Vom Baby bis ins hohe Seniorenalter

 

Meine Ausbildung zur Vitametikerin:

Ich wurde 2007/2008 von Herrn Hoffmann vom Bildungsinstitut für Vitametik® und Frau Haeglen ausgebildet und schloss im Frühjahr 2008 als geprüfte Vitametikerin ab.

Seitdem bin ich in eigener Praxis damit tätig und war seitdem Mitglied im Berufsverband für Vitametik®, den ich zum 31.05.2020 verlassen habe, um in

dem Berufsverband Natürlich Gesund e.V. neue Unterstützung zu bekommen.

Innerhalb dieses Verbandes gehöre ich nun außerdem dem

Fachverband für Neuromuskuläre Entspannung, geleitet von Paul Kokai an.

Da die Arbeit sehr ähnlich ist, können meine Klienten von einer 12-jährigen Erfahrung mit diesem Impuls weiterhin profitieren. Die Güte meiner Arbeit wurde im Februar 2020 in Bensheim noch vom Vitametik® Bildungsinstitut für weitere 3 Jahre bescheinigt.

Rechtlicher Hinweis: Die Neuromuskuläre Entspannung ersetzt nicht die Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker, ist jedoch eine wertvolle Ergänzung zu laufenden Behandlungen. Laufende ärztliche Behandlungen und Anordnungen sollen weitergeführt, bzw. künftige nicht hinaus geschoben oder unterlassen werden.